Swing in and Swing out

Dies ist eine Übung, die dazu dient, wie der Titel uns schon verrät, korrekt in einem Swing einzusteigen und auch auszusteigen, z.B. bei einem Break mitten im Song. Hier wir es jeweils auf der Zähleinheit "1" behandelt. Also der Einstieg z.B. in einem Lied oder nach einem Break auf Eins, sowie der Ausstieg z.B. zum Ende eines Liedes oder in einem Break auf Eins hinein.

 

Dieses Notenbild zeigt worum es geht. Der erste Takt ist der Einzähler (count in) also das Metronom, welches 4 Schläge (Viertelnoten) vorgibt und in Takt 2 auf "1" losgeswingt wird und in Takt 3 auf "1" kommt eine Pause von einem Takt lang, wobei hier die HiHat mit dem Fuß auf "2" und "4" wie gewohnt weitergespielt wird.

Ausführung des "Swing in and Swing out".

Als Vorübung die Nummer 1 und 2. Die Nummer 3 ist die entgültige Ausführung, wie sie auch oben dargestellt ist. Vier Viertel vorzählen bzw. einzählen, dann ein Takt Swing Pattern und ein Takt Break, wie dargestellt in Schleife (Weiderholung) spielen.

Wenn Übung Drei nicht so recht klappen will, dann trainiert ersteinmal die beiden Füße seperat, ohne der rechten Hand.

Alle vier Ausführungen hinter einander weg, jeweils mit Einzähler im Tempo 120.

 

Beispiel einer Anwendung des ein- und ausschwingen im Swing:

2 Takte Count In und dann 4 Takte Groove, 2 Takte Break in Wiederholung, insges, 8 Durchläufe, wie im Soundbeispiel.

a) mit Schlagzeug, Tempo 138: